Repositionspflanzen

Was ist Reposition?

Reposition bedeutet, etwas in den alten Zustand zurückzuversetzen, auf Pflanzen bezogen heißt das, diese übernehmen die Wiederherstellung der alten (Umwelt)bedingungen. Haupteinsatzgebiete der Repositionspflanzen sind Pflanzenkläranlagen, Schwimmteiche und Bodenfilter an Koi- und Gartenteichen.
In diesen Anlagen dienen die Repositionspflanzen zum einen als Haltepflanzen und zum anderen als Filter für im Wasser befindliche Schadstoffe. Diese werden von den Pflanzen aufgenommen und langsam wieder abgebaut.


Die Vielfalt machts

Zur Bepflanzung dieser Beete sind vielfältige Pflanzvarianten möglich, als bestandsbildende Leitpflanze wird vorrangig Phragmites australis (Schilf) gepflanzt. Das Schilf sollte etwa 80 % des Pflanzenbestandes betragen. Zusätzlich zum Schilf sollten dann weitere Wasser reinigende Pflanzen eingesetzt werden. Wichtig ist dabei eine artenreiche Bepflanzung, da die unterschiedlichen Pflanzen auch unterschiedliche Kläreffekte erzeugen.
Ein nicht unbedeutender Nebeneffekt ist die optische Verbesserung des Klärbeetes durch teilweise sehr dekorative Blütenstände. Hier können zum Beispiel verschiedene Rohrkolben, Binsen, Seggen, Sumpfschwertlilien u.s.w. gewählt werden.

Empfohlen werden bei der Erstbepflanzung etwa 7 Pflanzen je Quadratmeter. Ich biete Ihnen Sortimente für je 5 Quadratmeter an, bei denen dann 28 Schilfpflanzen mit je beispielsweise 2 Rohrkolben, 2 Teichsimsen und 3 verschiedenen, Wasser reinigenden Blühpflanzen ergänzt werden. Bitte stellen Sie sich dann je nach Klärbeetgröße Ihre kompletten Sortimente selbst zusammen.

Repositionspflanzen
Zeige 1 bis 30 (von insgesamt 30 Artikeln)
true mouseover